Seniorenbetreuung im eigenen Zuhause – mit Home Instead

von David Fässler

Home Instead versteht sich seit 1994 als Alternative zum Altersheim. Seit 2007 engagiert sich Home Instead auch hierzulande in der Seniorenbetreuung.

Seniorenbetreuung ist nicht nur ‚Spitex‘

Home Instead beschäftigt in der Schweiz rund 2000 Mitarbeitende, sogenannte Care Givers. Vielen Familien ergeht es eines Tages so: Vater und Mutter sind voll engagiert in Beruf und Familie. Es bleibt kaum Zeit für anderes. Deren Eltern kommen in die Jahre und die Bewältigung des Alltags bereitet zunehmend Schwierigkeiten. Eine Krankheit kann zusätzliche Beeinträchtigung bedeuten. Hier stellt sich die Frage, ob professionelle Unterstützung eine Lösung ist. Home Instead bietet Seniorenbetreuung dort an, wo die meisten Menschen alt werden wollen: In der eigenen Wohnung. Die Care Givers bieten ein vielfältiges Dienstleistungsprogramm auf hohem Niveau an. Dieses reicht von Alltagsbegleitung (zum Beispiel ein gutes Gespräch) oder Unterstützung beim Einkaufen und Kochen bis hin zu Palliative Care.

Home Instead leicht zu finden in MONA

MONA verfolgt dasselbe Ziel wie Home Instead: Wir wollen älteren Menschen möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben im eigenen Zuhause ermöglichen. Wohnungsanpassungen und Alltagsbegleitung und Betreuung passen gut zusammen. Das eine schliesst das andere nicht aus, im Gegenteil!

Suchen Sie eine Seniorenbetreuung in Ihrer Region? Dann hilft Ihnen MONA, diese einfach zu finden: Die Eingabe der ersten Ziffer Ihrer Postleitzahl genügt, sofort wird Ihnen die nächstgelegene Home Instead-Geschäftsstelle angezeigt. Home Instead betreibt ihre Geschäftsstellen zur Zeit schwergewichtig in der Grossregion Mittelland.

Neuer Ratgeber: Die Wohnumgebung sicherer gestalten

Das Sturzrisiko ist eine grosse Gefahr für alle Menschen, insbesondere aber für ältere Menschen. Die meisten Unfälle passieren in den eigenen vier Wänden. Aus diesem Grund hat Home Instead gemeinsam mit der bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung einen Ratgeber für ein sichereres Wohnen in den eigenen vier Wänden entwickelt. Folgende Fragen werden beantwortet: Wie kann ich das eigene Zuhause gestalten, dass ich nicht mehr stürze? Worauf sollte ich den einzelnen Räumen besonders achten? Welche Möglichkeiten gibt es, die eigene Wohnung komfortabler und sicherer zu gestalten? 

Den praktischen Ratgeber können Sie hier bestellen.

Seniorenbetreuung: Wohnen im Alter - MONA-Tool, bfu

Sicheres Wohnen im Alter -bfu und MONA sensibilisieren gemeinsam zu Sturzprävention

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.