Wohnung sanieren – energetisch und altersgerecht

von David Fässler

Wollen Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung sanieren? Ältere Gebäude bieten viel Potenzial. Vergessen Sie aber nicht, Ihr Heim auch an Ihr Alter anzupassen!

Wohnung sanieren = altersgerecht planen und umbauen

Viele ältere Eigenheimbesitzer kennen die Situation: Die Kinder sind ausgezogen, Haus und Garten werden zusehends zu einer Last. Und dennoch möchte man am liebsten zu Hause bleiben. Bis ins hohe Alter. In der Schweiz existieren rund eine Million Einfamilienhäuser und viele dieser beliebten Wohnform stehen am Scheideweg. Alleine im Kanton Zürich wechseln bereits über 15% der Einfamilienhäuser in die Hände von Personen, die über 65jährig sind. Wer in diesem Alter eine Eigentumswohnung kauft, tut gut daran, seine neue Wohnung altersgerecht auszustatten.

Oft stehen energetische Sanierungspotenziale und die Finanzierung von Umbauten im Fokus. Doch die anspruchsvolle Generation der Babyboomer will zunehmend altersgerechte Wohnbauten. Wer nach der Pensionierung noch einmal umzieht, möchte dies zum letzten Mal tun. Denn je älter man wird, desto belastender wird ein Umzug.

Sanieren heisst, sich fürs älter werden interessieren!

Lange war altersfreundliches Sanieren jedoch nur am Rande ein Thema. Ich stelle fest, dass sich vorausschauende Eigentümer intensiv damit beschäftigen. Aber immer noch verpassen viele Hausbesitzer die Chance, ihr Heim altersgerecht zu sanieren. Ich treffe leider immer noch zu viele Situationen an, bei denen die Bedürfnisse des nahenden Alters unberücksichtigt blieben.

Es ist wichtig, Interesse und Sensibilität fürs altersgerechte Wohnen zu wecken. Dazu gehören einige grundsätzliche Überlegungen, wie zum Beispiel:

  • Frühzeitige Auseinandersetzung mit dem Älter werden: Was ist mir im Alter wichtig in Bezug aufs Wohnen?
  • Bestimmen, welcher Wohntyp man ist: Will ich viel Privatheit oder ist Gemeinschaft ein Thema?
  • Analyse der Wohnung und des Wohnumfelds: Ist mein Wohnquartier fürs älter werden geeignet?
  • Planung und Umsetzung der Anpassungen: Was will und kann ich anpassen?

Bereits in früher Ideenphase sollten Sie sich Gedanken für eine altersgerechte Planung machen. Ihr Sparringpartner ist in der Regel ein Architekt oder Fachplaner, manchmal auch ein Installateur oder Handwerker. Oft sind aber Informationen und Wissen über die wichtigsten zu installierenden Bauelemente nicht vorhanden.

Barrierefreies Wohnen im Alter mit mona & fred

MONA konkret: Umbau Badezimmer

 

Praktisches Hilfsmittel: MONA-Tool liefert mit wenigen Klicks relevante Informationen

Genau hier setzt die Webapp MONA an. Nur wer sich frühzeitig überlegt, wie sein Eigeneheim alterskompatibel wird, hat gute Aussichten, den Lebensabend zu Hause zu verbringen.

MONA-Tool gibt mit wenigen Klicks die nötigen Infos, so dass Sie sich im Klaren werden, welche Umbauten für Sie passen. Ausserdem hilft Ihnen MONA, gegenüber Fachplanern als kompetenter Besteller auftreten zu können.

Das Tool liefert erste Hinweise für Ihre erfolgreiche Wohnraumanpassung. Auf Wunsch begleiten wir Sie auch persönlich. Kontaktieren Sie uns unverbindlich!

Barrierefreies Wohnen im Alter mit MONA

MONA-Tool – Per Klick sehen, wie man Wohnungen altersgerecht anpasst

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.